Das Unternehmen

Typisch Baden-Württemberg

Heinze Leichtbau steht für klassisch-innovative Ingenieurskunst aus Baden-Württemberg. Dieses Bundesland belegt EU-weit den Spitzenplatz in der Kategorie Innovationspotential, noch vor Bayern und der Île de France um Paris (Stand 2018).

Innovationsführer aus Tradition

Zu diesem Innovationsvorsprung trägt die Heinze Leichtbau GmbH mit ihren wegweisend konstruierten Produkten einen wesentlichen Teil bei.

Mit hochpräzisen Herstellungsprozessen und dem daraus resultierenden überdurchschnittlich überzeugenden Praxiseinsatz sind pml-Produkte ideal für zukunftsorientierte Technologielösungen.

Schwerpunkt: Leichtbau

Die Heinze Leichtbau GmbH fokussiert sich auf den Leichtbau in zwei Kernbereichen: Plattformen für Ladebordwände und Brücken.

Ein zentrales Element der Leichtbauphilosophie ist der eingesetzte Werkstoff; die Heinze Leichtbau GmbH hat sich von Anfang an auf Aluminium konzentriert.

Das Unternehmen:
ENTWICKLUNG KUNDENSPEZIFISCHER LÖSUNGEN

Das Leichtbau-Know-How der Heinze Leichtbau GmbH ist extrem hilfreich, wenn es um komplexe Lösungsansätze für kundenspezifische Problemlösungen geht.

Tausende von Möglichkeiten

Regelmäßig schöpfen wir aus der üppigen Menge von über 140 einzigartigen pml-Profilen, um exakt die Plattform zusammenzustellen, die Ihre Anforderung auf verlässliche Art meistert. So haben wir im Laufe der Jahre über 35.000 verschiedene pml-Plattformen geschaffen, die unsere Kunden ohne Ausnahme begeistern.

Tausende von Möglichkeiten


Diese große Vielfalt hat sich über die Jahrzehnte ergeben, die wir bereits für unsere Kunden am Markt tätig sind, da stets neue Anfragen an uns heran getragen werden. Und das ist gut so. Immer her mit dem Speziellen, dem Außergewöhnlichen, dem Individuellen. Individuelles Funktionsdesign ist ein starkes Pfund der Heinze Leichtbau.


Ihre pml-Plattform kann einzigartig wie ein Fingerabdruck sein.

Sprechen Sie uns an

 

Geschichte:

1984

Gründung der PML GmbH in Singen in Baden-Württemberg; die ersten Aluminium-Plattformen werden entwickelt und erobern den Markt.

1997

Eine zweite Säule innerhalb der Aluminium-Kompetenz entsteht – die erste Aluminium-Brücke findet ihren Standort in Singen.

1998

Entwicklung und Inbetriebnahme der ersten Laserschweißanlage. Das Laserschweißverfahren löst einen revolutionären Qualitätssprung in der Fertigung von Ladebordwänden aus.

1999

Die ersten Brücken für die Schweiz und Frankreich; PML wird zu einem internationalen Anbieter.

2004

PML eröffnet das Werk in Nanjing, China.

2005

Strategische Partnerschaft mit MBB

2006

PML konzipiert eine Ladebordwand, bei der alle Teile inklusive der Anschlussköpfe aus Aluminiumprofilen bestehen. Dünnwandige Profile und der Verzicht auf Stahl senken das Gewicht um rund 20% gegenüber konventionellen Lösungen. Die ersten pml-Brücken in China werden gefertigt und installiert.

2007

Die gewichtsoptimierte Plattform mit einer Tragkraft von 750kg ist marktreif; bis heute sind mehr als 45.000 im Einsatz. PML gründet die Vertriebsniederlassung in Australien.

2009

PML wird mit dem Gütesiegel TOP 100 Innovator ausgezeichnet.

2011

Die Komplettaluminium-Version der Plattform ist nun auch mit höherer Tragkraft serienreif.

2012

PML entwickelt einen Anschlusskopf aus Aluminiumprofilen für konische Plattformen bis 1.000Kg Nutzlast und neue leichtere Plattformprofile für diesen Gewichtsbereich. Das Gewicht wird so nochmals um 15% reduziert.

2014

Optimierung der Komplettaluminium-Variante mit weiterer Absenkung des Gewichts um 18% PML erweitert die Angebotspalette zusätzlich um eine Version für 2-Zylinderhubwerke mit gleichen Gewichtsvorteilen.

2018

Die PML GmbH wird Teil der Heinze Gruppe und sichert so langfristig Innovationskraft und Wachstum.

Modernisiertes Logo der PML GmbH

Durch den Zugriff auf den Kompetenz-Pool der Heinze Gruppe ergeben sich neue Synergie-Effekte:
PML steht nicht mehr nur für die Exzellenz im Bereich der Aluminium-Konstruktionen, sondern erweitert das Angebot um spezifische Lösungen im Bereich Aluminium-Bauteilgruppen und auch Verbundgruppen-Lösungen mit Kunststoffen.

Damit kann PML ganze Baugruppen für Bereiche entwickeln, in denen es auf Leichtigkeit, Stabilität und Dauerhaftigkeit ankommt, wie z.B. moderne Automotive Technologien.

2019

Es verändert sich viel in der Außendarstellung:

Das Unternehmen bekommt einen neuen Namen: Heinze Leichtbau GmbH. Das neue Unternehmenslogo ist ein klares Statement der Heinze Gruppe zu seiner nun vollständig integrierten Tochter.

Neues Logo der Heinze Leichtbau GmbH

Die Bezeichnung pml wird zukünftig eine Produktmarke bezeichnen, unter dem unsere hochwertigen Ladebord-Plattformen vertrieben werden.

Neues Logo der Produktmarke pml

Darüber hinaus wird der Vertrieb und die Produktion der pml-Produkte komplett von der Brückensparte getrennt.
Die leichten Aluminiumbrücken der Heinze Leichtbau GmbH werden zukünftig unter dem Markennamen Lightcross vermarktet.

Neues Logo der Produktmarke Lightcross

Laserschweißverfahren

Licht verbindet fester
Mehr

Nachhaltigkeit

So nachhaltig ist Aluminium
Mehr

Plattformen für Ladebordwände

Symbiose aus leicht und stabil

Zu den Produkten

Laser: präzisionsgeschweißt

maximal belastbar bei minimalem Gewicht

Der Vorsprung heißt Laser.

Unsere Technologie im Detail
Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Website. Bitte lesen Sie auch unsere   Datenschutzerklärung.